Lauffeuer Gebrauchsanleitung Termine Referenzen Links Kontakt

Unsere Gebrauchsanleitung

Da wir ein großes Augenmerk auf einen sicheren und stressfreien Ablauf unserer Auftritte legen, ohne unsere Gesundheit und die des Publikums zu gefährden, sind hier einige Punkte aufgeführt, die es für einen gelungenen Ablauf UNBEDINGT zu beachten gilt. Sollten diese nicht wie gewünscht seitens des Veranstalters umgesetzt werden, behalten wir uns jederzeit vor eine Feuershow zu unterbrechen oder auch abzusagen.

Die Aufführungsfläche

Unter unseren Füßen benötigen wir eine ebenerdige, rutsch- und feuerfeste Aufführungsfläche oder Bühne, diese sollte sich im Freien befinden (Shows in geschlossenen Räumen/Hallen nur nach Rücksprache).

Die Größe der Aufführungsfläche sollte optimal 10 x 10 Meter oder maximal 20 x 20 Meter betragen, zusätzlich muss noch ein Sicherheitsabstand von mind. 3 Metern für die Zuschauer eingeplant werden.

Im Umkreis von 15 Meter und in einer Höhe bis 5 Meter von der Aufführungsfläche dürfen sich keine leichtentzündlichen Gegenstände, Fahrzeuge, Stromkabel, Teppichböden, empfindliche Geräte, Musikanlagen, Instrumente, Dekorationen etc. befinden. (Zum einen wegen der Brandgefahr, zum anderen können sie von umherspritzender Brennflüssigkeit verschmutzt oder beschädigt werden.)

Ein Stromanschluss - Für eine Zuschauerzahl von max. 200 Personen stellen wir eine CD-Anlage selbst, dafür sollte in unmittelbarer Reichweite der Aufführungsfläche ein Stromanschluss (z.B. Kabeltrommel) vorhanden sein. Für größere Veranstaltungen brauchen wir eine vom Veranstalter gestellte PA.

Backstage benötigen wir

Freie Zufahrt bis zur Aufführungsfläche/Bühne und eine Parkmöglichkeit vor Ort.

Einen Ansprechpartner vor Ort, der über den Ablauf der Veranstaltung Bescheid weiß und uns die Örtlichkeiten zeigt.

Einen Raum/Garderobe zum Umziehen und eine Waschmöglichkeit mit warmem Wasser (evtl. Dusche).

Sicherheit am Arbeitsplatz

Brandschutzvorschriften

Eventuelle Brandschutzvorschriften und Genehmigungen müssen vom Veranstalter im Voraus mit den örtlichen Stellen (Feuerwehr, Polizei etc.) abgeklärt werden.

Securities

Je nach Größe der Veranstaltung und der Zuschauerzahlen, müssen vom Veranstalter ab dem Aufbau bis zum Ende des Abbaus Securities bzw. Aufsichtspersonen gestellt werden, um z.B. zu gewährleisten, dass Niemand auf die Aufführungsfläche gelangt.

Absperrung

Bei Bedarf muss eine Absperrung um die Aufführungsfläche errichtet werden.

Örtlichkeit

Sollten die örtlichen Gegebenheiten nicht unserem Verständnis von Sicherheit entsprechen behalten wir uns vor eine Änderung an der Show vorzunehmen.

Kleingedrucktes

Die Absage einer gebuchten Show muss mindestens eine Woche vor einem Auftrittstermin mitgeteilt werden. Bei einer Absage des Veranstalters nach Buchungsbestätigung verrechnen wir 50% der vereinbarten Gage. Bei einer Absage innerhalb der letzten 7 Tage vor einem Auftritt verrechnen wir die gesamte Gage, sowie Fahrt und Unterkunftskosten (sofern wir bereits angereist sind). Sollte die Show wegen höherer Gewalt (schlechtem Wetter, Unfall etc.) abgesagt werden und es findet sich kein Ausweichtermin seitens des Veranstalters ist ebenfalls die komplette Gage zu entrichten.